Da dieser Bereich wohl nie vollständig sein wird, geht er einfach auf dem jeweiligen Stand online.

 

 

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 

 

A

ADHS

ADHS bzw. ADS, so wird eine, schon im Kindesalter beginnende, psychische Störung genannt. Symptome sind Aufmerksamkeitsschwäche, impulsives Verhalten und manchmal auch Hyperaktivität. Die Ausprägung ist unterschiedlich. Mal steht die Hyperaktivität im Vordergrund wie beim Zappelphillip, mal die Aufmerksamkeitsschwäche wie beim Hans-guck-in-die Luft.

Vorsicht!  Nicht jedes unaufmerksame, zappelige, Kind ist hyperaktiv bzw. hat ADHS! Vielleicht ist es eben nur sehr verspielt, lebendig, lebhaft und reizoffen. Auch das Lebensalter und das geistige Entwicklungsalter spielt eine Rolle.

Quelle:http://www.adhs.de/

 

Adresse

Sollte sich Ihre Adresse ändern, teilen Ssie dies bitte umgehend dem Klassenlehrer und der Sekretärin mit.

 

Anmelden

Anmelden können Sie ihr Kind im Sekretariat bei Frau Ertl.

 

Arbeitsgemeinschaften

Arbeitsgemeinschaften (AG´s) sind freiwillige und zusätzliche Angebote für Schüler. Sie werden von verschiedenen Lehrern bzw. dem Kinder- und Jugdenbüro im Rahmen der Ganztagesschule angeboten. Zu den Plänen

 

Arbeitsmaterial

Die Eltern sind verpflichtet, ihre Kinder mit dem erforderlichen Schulmaterial auszustatten und für die Vollzähligkeit zu sorgen. Zum Schuljahresbeginn gibt es für die einzelnen Klassen Materiallisten. Natürlich sollten Eltern und Lehrer die Kinder gemeinsam anhalten, sorgsam mit diesen Dingen umzugehen.

 

 

B

Bus

Schüler, die mit dem Bus fahren, können sich im Sekretariat über den Bezug der Fahrkarten informieren. Weitere Informationen dazu auch beim HVB.

 

Bücherei

Die Schule verfügt über eine kleine Bücherei, die im Rahmen der Ganztagesschule betreut wird. Genaueres zu den Öffnungszeiten erfahren Sie hier.

 

C

Casino

Ein Spielcasino gibts zwar nicht an der Schule, aber im Raum der ehemaligen Kernzeitbetreuung gibt es immerhin verschiedene Spielangebote. U.a. Tischkicker, Dartautomat, Billardtisch und verschiedene Brett- und Gesellschaftsspiele.

 

Computer

Computerrunterricht gibt es natürlich auch bei uns. In der 6. Klasse wird verbindlich das 10 Finger System erlernt. Außerdem sind in den weiterführenden Klassen "Word, Excel, Powerpoint - kurz Office Anwendungen" Standard.

 

D

Dyskalkulie

Schüler mit Dyskalkulie haben Verständnisproblem im arithmetischen Grundlagenbereich. Das heißt Probleme bereiten ihnen Grundbegriffe wie Mächtigkeit einer Menge, der Zahlbegriff, die Grundrechenarten und der Aufbau unseres Dezimalsystems. Dyskalkulie sagt nichts über die Intelligenz des Betroffenen aus. Oftmals finden sich unter ihnen besonders begabte Menschen mit überdurchschnittlichem IQ. Leider findet die Dyskalkulie nicht dieselbe Anerkennung bzw. Aufmerksamkeit wie die Lese- Rechtschreibschwäche (LRS) und führt auch sowohl bei der Diagnose als auch bei der Fördeung ein Schattendasein.

Disziplin

Disziplin ist eine wichtige Voraussetzung für unser Zusammenleben und ‑arbeiten und wird von allen erwartet. Bei disziplinarischen Schwierigkeiten können verschiedene erzieherische Maßnahmen im Rahmen des Schulgesetzes §90 angewandt werden. Diese reichen von einfachen Gesprächen mit dem Schüler bis hin zu Schulverweisen. Dabei können auch unsere pädagogischen Assistenten bzw. die Schulsozialarbeit zur Zusammenarbeit herangezogen werden.

 

E

Eltern

Ohne Eltern geht es nicht. Wir hoffen, dass die Eltern uns in unserem erzieherischen und schulischen Wirken unterstützen. Sei es durch Nachfragen, Hausaufgabenkontrolle, Achtsamkeit und Zeit die Sie mit ihrem Kind verbringen oder in der Wertschätzung unserer Arbeit.

 

Elternabend

Der Elternabend findet mindestens einmal im Schuljahr statt. Er wird vom Elternvertreter oder dem Klassenlehrer einberufen. Hier werden Dinge besprochen, die die gesamte Klasse betreffen, z.B. Notengebung, Feste, Ausflüge, Inhalte, ....

Termine finden sie im Kalender unter Termine. Tipp: Unter "Suche" - "Eltern" eingeben.

 

Elternsprechtag

Einmal im Jahr findet ein Elternsrpechtag statt. Er dient, dazu sich umfassender über die Kinder auszutauschen. Termine finden Sie im Kalender unter Termine.

 

F

Faulheit

Bei uns an der Schule nur selten anzutreffendes Phänomen;-) Umgangssprachlich auch mit "chillen" oder "gammeln" umschrieben. Wissenschaftlich kann nicht mit Sicherheit belegt werden, ob der Ursprung der Faulheit mit der Erfindung des Rades in Zusammenhang steht oder ob Faulheit ein sogar sympathischer menschlicher Wesenszug ist.  (siehe Pipi Langstrumpf Lied: "Faul sein ist wunderschön, denn die Arbeit hat noch Zeit. Wenn die Sonne scheint und die Blumen blühn ist die Welt so schön und weit.")

Mathematisch scheint sich folgende Formel für die Faulheit bewiesen zu haben:

f(aulheit) = s(chlaf)/t(ag)

Ferien

Über Sinn und Dauer von Ferien kann man streiten. Die Termine jedenfalls stehen schon lange fest. Informationen gibt es in unserem Terminkalender oder  hier (Termine aller Bundesländer).

 

Fleiß

Vordergründig erstrebenswerter Zustand. (Ohne Fleiß kein Preis - per aspera ad astra). Ist jedoch bei zweiter Betrachtung auch kritisch zu sehen. (Je kürzer der Fleiß, desto länger der Tag: Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach)

 

Förderverein

Der Förderverein ist eine wichtige Einrichtung in unserer Schule. Er unterstützt Schul- und Klassenveranstaltungen, ermöglicht größere Anschaffungen für unsere Kinder, leistet einzelnen Eltern finanzielle Hilfe, damit ihre Kinder an z.B. Klassenfahrten teilnehmen können. Außerdem organisiert er Informationsveranstaltungen für Eltern zu unterschiedlichen schulischen bzw. erzieherischen Themen und ermöglicht Aktionen wie den täglichen Apfel für alle Schulkinder. Es wäre wünschenswert, wenn alle Eltern Mitglied des Fördervereins wären, denn alle profitieren davon! Informationen zu einer Mitgliedschaft erhalten sie im Sekretariat oder hier.

 

Freitagstreff

Immer Freitagmittag treffen sich Schüler die von der Schule nicht genug bekommen können. Dort können Sie  Hausaufgaben nachzuholen, Geschichten abzuschreiben oder Matheaufgabenlösen. Die Teilnahme wird durch ein ausgeklügeltes Bewerbunsgverfahren erworben.

Bestandteil des Verfahrens sind z.B. nicht erledigte Aufgaben, unentschuldigtes Fehlen, Fehlverhaltenm, ...

 

G

Ganztagesschule

Seit 2008 sind wir eine Ganztagesschule mit offener Angebotsform. Das heißt der Besuch der Ganztagesschule ist nicht verpflichtend sondern freiwillig. Die Kinder können dann an den Tagen, an denen kein Mittagsunterricht stattfindet, Arbeitsgemeinschaften besuchen.

 

H

Hausaufgaben

Sind kein Gerücht, sondern gibt´s wirklich und sind zu machen. Können auch trotz Mittagsschule aufgegeben werden. Beim Erledigen der Hausaufgaben sollte man an einem ruhigen und ordentlichen Platz sitzen und möglichst nicht gestört werden. Dabei wäre es wünschenswert, wenn die Eltern ihr Kinder unterstützen könnten. Nicht zuletzt aus folgendem Grund:

Den größten Beitrag zur Erwachsenenbildung leisten Eltern, die mit ihren Kindern Hausaufgaben machen. (Peter E. Schuhmacher - Publizist)

 

Hausaufgabenbetreuung

bietet unsere Schule täglich außer Freitag. Genaueres siehe hier.

 

Hausmeister

Unsere Hausmeister sorgen mit viel Fleiß dafür, dass unsere schöne Schule wie neu aussieht.

I

Ideen

Haben Sie Ideen, Vorschläge, Lob oder Kritik zur Homepage, so wenden Sie sich einfach an den Webmaster.

 

J

Jungs

Neben den Mädchen das andere Geschlecht an unserer Schule.

Toller Spruch auf Jungs T-Shirt: "Anything girls can do, boys can do better!"

 

K

Kernzeitbetreuung

Da wir eine verlässliche Grundschule sind, gibt es natürlich auch eine Kernzeitbetreuung. Das Betreuungsangbot für die Grundschüler trägt den Namen "Kernzeitraben" und steht unter der Trägerschaft der Gemeinde Bisingen. Weitere Informationen gibt es auf der Seite der Gemeinde. Das Anmeldeformular und einen Informationsflyer finden Sie unter Downloads für Eltern.

 

Krankheit

Sollte Ihr Kind einmal krank sein, so teilen Sie uns dies bitte umgehend mit. Hinterlassen Sie dazu einfach im Sekretariat eine kurze Nachricht. Sie können natürlich auch ein Fax an 0 74 76 / 94 76 11 schicken, oder eine Entschuldigung einem Geschwisterkind mitgeben. Sollte die Krankheit länger andauern, ist eine schriftliche Entschuldigung notwendig. Insbesondere bei dauerhaftem krankheitsbedingten Fehlen im Sportunterricht ist ein ärztliches Atest notwendig.

 

Kinder- und Jugendbüro

Das Kinder- und Jugendbüro Bisingen steht in ständiger Kooperation mit unserer Schule. Es betreut unsere Kinder in der Mittagszeit mit Freizeitangeboten und steht auch durch Vanessa Geilinger und ihrer Schulsozialarbeit in ständigem Kontakt mit uns. Das KiJuBu bietet durch Jugendtreff und Internetcafé, Gruppenangebote und „Flexible Nachmittagsbetreuung“  sowie regelmäßigen Events wie Ferienspiele, Zeltlager u.ä. allen Kindern- und Jugendlichen im Alter von 6 bis 18 Jahren eine pädagogisch sinnvoll gestaltete Freizeitbetreuung. Auch verschiedene Bereiche der Jugendhilfe, wie bspw. „Soziale Gruppenarbeit“ werden im Kijubu angeboten. Angebote im Rahmen der Ganztagesschule unter diesem Menüpunkt.

 

L

Lese-Rechtschreib Schwäche (LRS)

LRS ist ein weites Feld und dies hier genauer auszuführen würde den Rahmen sprengen. Bei der Linksammlung gibt es allerdings gute Seiten um sich genauer darüber zu informieren. Sollten sie weitere Fagen dazu haben, wenden Sie sich bitte auch an den Klassenlehrer.

 

Lehrer

Lehrer sind neben Schülern ebenfalls häufig an der Schule anzutreffen. Alle Lehrer zusammen bilden das Kollegium. Zu ihnen gibt es nicht mehr viel zu sagen. Jeder hatte schon mal einen und viele haben sogar eine Meinung über Lehrer.

Klassiker unter den Sprüchen und immer wieder gern gehört: "Lehrer haben morgens recht und mittags frei." 

 

M

Mädchen

Neben den Jungs das andere Geschlecht an unsrer Schule.

Toller Spruch auf Mädchen T-Shirt: "Anything boys can do, girls can do better!"

 

Mensa

Genauere Informationen zur Mensa und dem Mensabetreiber finden Sie hier.

 

N

Noten

Noten müssen wir Lehrer laut Schulgesetz machen. Das ist nicht immer lustig.

Wie die Noten in den einzelnen Fächern zustande kommen bzw. in welchem Verhältnis mündliche, schriftliche und andere Notenteile stehen,  erfragen Sie bitte bei den einzelnen Lehrern.

 

Nebenbeschäftigungen

Sollten im Unterricht eigentlich nicht stattfinden. Sind aber zugegebenermaßen manchmal interessanter als das eigentliche Unterrichtsgeschehen und nie ganz zu verhindern. Villeicht sogar für manache Beteiligte das Salz in der Suppe.  Sobald die Nebenbeschäftigungen aber das eigentliche Unterrichtsgeschehen bilden stimmt etwas nicht.

Folgende Bereiche könnten ursächlich mit dafür verantwortlich sein.

a;-) b:-( c)

 

O

 

P

Pause

Große Pause gibt es bei uns im Moment eine. Sie dauert von 9.40 Uhr bis 10.05 Uhr.

Zwischen den einzelnen Stunden gibt es dann jeweils eine kleine 5 Minuten Pause, in welcher sich die Schüler auf die nächste Stunde vorbereiten sollten, indem Sie das dafür nötige Material herrichten.

Q

Querulant

 

R

Rauchen

Das Problem "Rauchen" gibt´s bei uns praktisch nicht. Ist ja auch verboten. Höchstens die Köpfe rauchen mal.


S

 

Schulspielplatz

Seit dem jahr 2000 gibt es an unserer Schule einen fantastischen Bewegungsspieltplatzauf dem sich häufig über 50 Kinder gleichzeitig bewegen können.

Im Jahr 2009 kamen zwei Kletterfelsen dazu. Diese wurden über einen Sponsorenlauf durch die Schüler unserer Schule "erlaufen". Impressionen

Seit dem Jahr 2013 wiederum ist unser schöner, alter Schulspielplatz mit viel Charme Geschichte. Er wurde aber durch einen neuen Spielpatz seitens der Gemeinde erstetzt.

 

Sport-/ Schwimmunterricht

 

Stundenplan

 

Sekretariat

 

Sprechzeiten

 

T

 

Termine

 

U

Unterrichtszeiten

 

V

 

Verlässliche Grundschule

 

 

Versicherung

 

Versetzung

 

Vertretungsunterricht

 

W

 

Weiterführende Schulen

X

 

Y

 

Z

 

Zeugnisse

 

 

 

 

 

 

 

 

Schulkalender

September 2018
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30

Anmeldung